Visualisierung des Stadtparks auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände.

Künftiger Bürgerpark auf dem Güterbahnhofgelände.

„Und damit fangen wir gleich an“, meint Jörg Müller, einer der Ideengeber für den „Stadtpark“ auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände. „Wir geben unseren Bürgern einen ersten optischen Eindruck der von uns angestrebten Grünanlage auf dem Güterbahnhofgelände mittels Fotomontagen, die unsere Vorstellung visualisieren sollen.“

Diese Variante sei natürlich nur eine von vielen möglichen Gestaltungsideen für einen Park in bester innerstädtischer Lage Neu-Isenburgs, der allen Bürgern zu Gute kommt, betonen die FDP-Spitzenkandidatin Susann Guber und der FDP-Stadtverordnete Jörg Müller. „Deshalb rufen wir alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Namensgebung sowie den Gestaltungsvorstellungen zu beteiligen.“

v.l.n.r.: Karl-Richard Krüger, Susann Guber und Eberhard Haake.

„Filetstücke“ für mehr Lebensqualität nutzen.

24. Liberaler Stammtisch zur Gestaltung des Güterbahnhof-Geländes.

„Unser Ziel ist es, auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofs einen attraktiven innerstädtischen Park zu schaffen und damit die Wohn- und Lebensqualität in Neu-Isenburg nachhaltig zu verbessern“ lautet die Kernaussage des FDP-Ortsverbandes Neu-Isenburg, welcher zu seinem Liberalen Stammtisch am vergangenen Donnerstag viele Zuhörer im Restaurant „Porto Seguro“ begrüßen durfte.

Absenkung Gewerbesteuerhebesatz.

Wie die aktuellen statistischen Zahlen zur Entwicklung der Gewerbebetriebe
zeigt, ist die Absenkung des Gewerbesteuerhebesatzes ein voller Erfolg.
Per Saldo 390 neue Gewerbebetriebe in Neu-Isenburg sind eine beachtliche
Zahl. Die Umsetzung einer langjährigen Forderung der FDP Neu-Isenburg war
selbst in wirtschaftlich unsicheren Zeiten offensichtlich das richtige
Signal.