Susann Guber, Fraktionsvorsitzende

SPD ist und bleibt auf der finanzpolitischen Geisterfahrt

Ein weiterhin defizitärer Betrieb des Waldschwimmbadrestaurants – mit der Koalition in Neu-Isenburg und insbesondere den örtlichen Liberalen nicht denkbar. Die

Ehrenmal für die Gefallen der beiden Weltkriege auf dem alten Friedhof in Neu-Isenburg.

Endlich erfolgreich

Nachdem schon einmal ein Vorstoß der FDP Fraktion „Keine Grabmale mit Kinderarbeit“ vom FZV abgelehnt wurde, hat diesmal der Vorstoß

Susann Guber, Fraktionsvorsitzende

SPD Führung hat nichts dazugelernt

Die Äußerungen von Christian Beck auf der Mitgliederversammlung der SPD Neu- Isenburg zum Thema Waldschwimmbad-Restaurant zeigt deutlich, dass Herr Beck

Halbzeitbilanz der FDP Neu-Isenburg.

Verweis zur Halbzeitbilanz der Fraktion und des Ortsverbands der FDP Neu-Isenburg als PDF-Dokument.

Nette Toilette in Langen eingeführt.

Warum aber geht das bei uns nicht? Genau diese Idee hatte die FDP Fraktion im Zusammenhang mit der Toilettenproblematik in

Keine Grabmale durch Kinderarbeit!

Auch die FDP Fraktion wurde von den ev. Kirchengemeinden in Sachen Kinderarbeit in Steinbrüchen angeschrieben und auf die untragbaren Arbeitsbedingungen

Bahnhofsgebäude am Westendplatz

„Nette Toilette“ System am Neu-Isenburger Bahnhof

Dank dem Bahnhofswirt Hüseyin Cavli und den auch von der FDP Fraktion geforderten erneuten Verhandlungen der Stadt ist es gelungen,

FDP-Anfrage zum Thema Hundesteuer

Anfrage der FDP-Fraktion zum Thema Hundesteuer

Die FDP-Fraktion bittet den Magistrat um Auskunft über die nachfolgenden Fragen: a.) wie hoch die Einnahmen aus der Hundesteuer insgesamt

Zum Jahresende

Liebe Freunde und Interessenten der FDP Neu-Isenburg, nach einem spannenden und ereignisreichen Jahr mit vielen Hochs und Tiefs freuen wir

Marktschreierrunde gibt wieder Laut

Unsäglich produziert sich die grün angehauchte Montagsrunde in der Presse. Vorwürfe an die Stadt, dass sie für gut durchdachte Projekte Landeszuschüsse einfordert und erhält. Protest gegen Gewerbeansiedlung durch geschicktes Steuerangebot und gute Wirtschaftsförderung.

Jammern über mangelnde Solidarität, obwohl Neu-Isenburg schon lange über die Kreisumlage finanzschwache Gemeinden mitfinanziert.