Erfolgreiche Arbeit der Neu-Isenburger FDP Fraktion.

Über erfolgreiches arbeiten freuen sich Susann Guber und Helga Gräber. Sind doch (oder werden in diesen Tagen) Anträge und Anregungen der Freien Demokraten umgesetzt worden.

Susann Guber

Susann Guber

So wurden nach mehreren Anfragen der FDP Fraktion via Magistratsantrag die Erzieherinnenvergütungen in Isenburger Kinderbetreuungseinrichtungen erhöht. Dazu Susann Guber: „Das war höchste Zeit, der Wettbewerb zwischen den Städten um qualifiziertes Personal ist knallhart. Als Mutter zweier betreuter Söhne habe ich frühzeitig die Stimmungslage in den Einrichtungen mitbekommen und deshalb entsprechend zeitnah nachgefragt“.

Weiterhin sind die Kindernotinsel, die Sozialpaten und die interkommunale Zusammenarbeit -alles Vorstöße der FDP- umgesetzt oder befinden sich in der Umsetzung.

Helga Gräber

Helga Gräber

„Gerade im Sozialbereich haben wir bewiesen, dass die Neu-Isenburger FDP frühzeitig am Ball ist und es auch bleibt“, meint Helga Gräber, in der Fraktion für die Sozialpolitik zuständig.

„Allerdings möchte ich auch allen Kolleginnen und Kollegen der Stadtverordnetenversammlung danken, die durch ihre Zustimmung dies erst alles ermöglicht haben. Dieses Zusammenstehen zeichnet das Neu-Isenburger Stadtparlament aus“.

Abschließend Susann Guber: „Auch die Gewerbesteuersenkung, die wir Anfang 2010 mit der CDU gegen die damalige Auffassung der Verwaltung durchsetzen konnten, zeigt erste größere Früchte“.

In Folge dieser Entscheidung haben bereits große Unternehmen in unserer Stadt wieder langfristige Mietverträge abgeschlossen.

Zudem stehen mehrere nennenswerte Neuansiedlungen offensichtlich unmittelbar bevor.

Auch hier konnte sich Neu-Isenburg dank einer effizient arbeitenden Wirtschaftsförderung somit im Wettbewerb hervorragend Positionieren.