FDP fordert seit Jahren Ausbau der Stadtbibliothek, denn „Ausbau tut not“

Eingang der Stadtbibliothek.

Eingang der Stadtbibliothek.

Der Freundeskreis Stadtbibliothek hat recht, wenn er fordert, die Stadtbibliothek dringend und mit Priorität auszubauen. Diese Forderung erhebt die FDP Neu-Isenburg seit Jahren.

Immerhin gab es jetzt Anfänge, vergleichbare Bibliotheksbauten wurden besucht und Anregungen mitgenommen. Ein Neubau, wie er vom Kulturdezernenten lange propagiert wurde, scheint endlich vom Tisch. Das kann man den Äußerungen von Herrn Wershoven entnehmen, der sich nunmehr auch für den Ausbau stark macht, aber gleichzeitig auf eventuell auftretende Finanzprobleme hinweist.

Es ist endlich Zeit, dass der Bildung der Stellenwert eingeräumt wird, der ihr zusteht und da ist die Stadtbibliothek d i e E i n r i c h t u n g, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Angebote zur Leseförderung, Weiterbildung etc., evtl. im Verbund mit der vhs, vorlegen kann und muss. Sicher ist auch die Sportförderung wichtig, aber die FDP Neu-Isenburg ist der Meinung, dass hier seit Jahren erfolgreich investiert wurde, und deshalb muss jetzt endlich die Kultur/Bildung dran sein! In Anlehnung an einen Marinespruch sagen wir:

“Ausbau tut not!“