FDP gewinnt Human-Table-Soccer-Turnier

Siegerfoto des Human-Table-Soccer-Teams der FDP (v.l.n.r.): Daniel Wilkening, Susann Guber, Elvis Ness, Andreas Frache und Falk Schubert.

Siegerfoto des Human-Table-Soccer-Teams der FDP (v.l.n.r.): Daniel Wilkening, Susann Guber, Elvis Ness, Andreas Frache und Falk Schubert.

Auch sportlich bleiben die Freien Demokraten aus der Hugenottenstadt auf der Erfolgsspur und gewannen das Human-Table-Soccer-Turnier der Parteien am vergangenen Sonntag im Sportpark.

Alle Fraktionen der Neu-Isenburger Stadtverordnetenversammlung stellten eine Mannschaften, wobei Andreas Monath, Stürmerlegende und Mitglied der Freien Demokraten, in einem Akt koalitionärer Solidarität an die Kicker der Freien Wähler ausgeliehen wurde, welche sonst verletzungsbedingt keine volle Mannschaft hätte aufstellen können. Und gerade dieser war es, der den ansonsten überragenden Torhüter der FDP-Mannschaft, Andreas Frache, mit einem Schuss durch die Beine überwand und so dem stark aufspielenden Team der FDP Neu-Isenburg die einzige Niederlage des Turniers zufügte.

Das endgültige Turnierergebnis sah dann wie folgt aus: 1.) FDP, 2.) FWG, 3.) Grüne, 4.) CDU, 5.) SPD und ist wohl hoffentlich kein Beleg für die schwächelnden Volksparteien.

Den Rahmen für den sportlichen Wettstreit bildete die Veranstaltung „Runter vom Sofa – raus aus dem Haus“, bei der sich etwa 30 Sportvereine und Organisationen aus Stadt und Kreis Offenbach vorstellten und Andreas Frache, Stadtrat der FDP, attestierte den Veranstaltern eine gelungene Veranstaltung, die ihresgleichen sucht.