FDP tritt auch in den Ortsteilen an

v.l.n.r.: Jörg Müller, Bettina Löw, Aruna Baronner, Mechthild Voigt, Thilo Seipel. Es fehlen die Kandidatinnen Guerrero, Busch und Chelius.

v.l.n.r.: Jörg Müller, Bettina Löw, Aruna Baronner, Mechthild Voigt, Thilo Seipel. Es fehlen die Kandidatinnen Guerrero, Busch und Chelius.

Nach dem guten Abschneiden bei der Bürgermeisterwahl kann die FDP in Neu-Isenburg einen weiteren Erfolg vermelden: Sie wird bei der kommenden Kommunalwahl in beiden Ortsteilen mit Kandidaten für die Ortsbeiräte antreten. Am Donnerstag, den 26.11.2015, wählten die Freien Demokraten in der Gaststätte des Turnsvereins von 1861 e.V. ihre Listen. „Unser Aufruf in der Presse und in sozialen Netzwerken an interessierte Bürger, sich bei uns zu melden, war ein voller Erfolg“, resümiert Spitzenkandidat Thilo Seipel, „eine Besonderheit: Wir haben jeweils ausschließlich drei Frauen auf unseren Listen. Das ist ein starkes Signal an die Wähler und innerhalb unserer Partei!“ Bei den Bewerberinnen handelt es sich im Übrigen mit einer Ausnahme um parteilose Kandidatinnen. „Das zeigt, dass unsere Personen und unser Programm offensichtlich attraktiv genug sind, um interessierte Bürger zum Mitmachen zu bewegen“, so der Parteivorsitzende Jörg Müller.

Die Kandidatinnen in Gravenbruch sind in der genannten Reihenfolge: FDP-Urgestein Mechthild Voigt, bereits jetzt im Ortsbeirat aktiv, Frau Bettina Löw und Frau Anita Guerrero Sastre (die beiden letztgenannten parteilos).

In Zeppelinheim treten an: Frau Olja Busch (selbständig), Frau Aruna Baronner (ebenfalls selbständig) und Frau Margot Chelius (alle parteilos).