FDP würdigt Verdienste von „Miss Gravenbruch“ Mechthild Voigt

Mechthild Voigt

Mechthild Voigt

Mit großer Freude berichtet der Neu-Isenburger Ortsverband der Liberalen, dass sein langjähriges Mitglied eine hohe Auszeichnung erhalten hat. Mechthild Voigt, in Neu-Isenburg noch besser bekannt als „Miss Gravenbruch“, wie sie nicht nur von ihren Parteifreundinnen und -freunden, sondern auch von vielen Gravenbrucher Bürgern genannt wird, wurde auf der letzten Kreismitgliederversammlung der FDP zum „Kreisehrenmitglied der Liberalen“ ernannt. Dabei würdigt der Kreisverband der FDP unter dem Vorsitz von René Rock, Mitglied des Hessischen Landtags, ihre langjährigen Verdienste für die Partei sowie für Neu-Isenburg und den Ortsteil Gravenbruch, wo Mechthild Voigt heute noch die FDP im Ortsbeirat vertritt.

Die vielen Verdienste von Mechthild Voigt seit ihrem Eintritt vor 44 Jahren in die FDP im Jahr 1968 für ihre Stadt und die Partei an dieser Stelle aufzulisten, würde den Rahmen einer solchen Pressemeldung sprengen. Exemplarisch seien ihre langjährige Abgeordnetentätigkeit im Neu-Isenburger Stadtparlament, im Ortsbeirat Gravenbruch und ihre Vorstandsämter bei den örtlichen Liberalen genannt.

Mechthild Voigt wird im Rahmen des am 18. Oktober ab 19:30 Uhr im Mercure-Hotel stattfindenden traditionellen „Herbstgesprächs“ der Neu-Isenburger FDP mit dem Referenten Patrick Döring, Generalsekretär der FDP und Mitglied des Deutschen Bundestags, offiziell ihre Ehrenurkunde überreicht bekommen.