Künftiger Bürgerpark auf dem Güterbahnhofgelände.

Kommunalpolitik bedeutet für die FDP auch verstärkte Bürgerbeteiligung.

Visualisierung des Stadtparks auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände.

Visualisierung des Stadtparks auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände.

„Und damit fangen wir gleich an“, meint Jörg Müller, einer der Ideengeber für den „Stadtpark“ auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände. „Wir geben unseren Bürgern einen ersten optischen Eindruck der von uns angestrebten Grünanlage auf dem Güterbahnhofgelände mittels Fotomontagen, die unsere Vorstellung visualisieren sollen.“

Diese Variante sei natürlich nur eine von vielen möglichen Gestaltungsideen für einen Park in bester innerstädtischer Lage Neu-Isenburgs, der allen Bürgern zu Gute kommt, betonen die FDP-Spitzenkandidatin Susann Guber und der FDP-Stadtverordnete Jörg Müller. „Deshalb rufen wir alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Namensgebung sowie den Gestaltungsvorstellungen zu beteiligen.“

Hier noch einmal die neu eingerichtete E-Mail Adresse, unter der die FDP Neu-Isenburg gerne weitere Gestaltungsideen und Namensvorschläge für den Park entgegen nimmt:

„Die Namensvorschläge werden wir in einigen Wochen ebenfalls der Öffentlichkeit präsentieren“, so Guber weiter, „und diese dann zur Abstimmung stellen“. Der Siegerin/dem Sieger der Namensgebung winkt als Preis ein Präsentkorb, den der Altliberale Gerhard H. Gräber stiftet.