Mitmachen, Mitgestalten.

Mit dieser Aufforderung an die Bürger, sich aktiv in die Politik vor Ort einzuschalten, wirbt die FDP Neu-Isenburg auf Ihren Wahlplakaten. Auf Ihrem jüngsten monatlichen Stammtisch zum Thema: „Gestaltung des Güterbahnhof-Geländes“ wurde dieser Wechsel im politischen Führungsstil denn auch mit der Bitte zur Einreichung von Namensvorschlägen für einen möglichen „Bürgerpark“ auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände unterstrichen. Von der zu diesem Zweck eingerichteten E-Mail Adresse.

„buergerpark(at)fdp-neu-isenburg.de“ wurde reichlich Gebrauch gemacht und es sind etliche Namensvorschläge eingegangen. „Die rege Beteiligung stimmt uns zuversichtlich. Trotz eines hektischen Alltags haben die Isenburger Bürgerinnen und Bürger Zeit gefunden, sich an dieser Abstimmung zu beteiligen. Dies zeigt wie groß das Interesse an einer aktiven Gestaltung unserer Stadt ist. Allen Beteiligten gilt hier unser Dank.“, so Spitzenkandidatin Susann Guber.

Die Vorschläge reichten von Artur Jonath Park bis zu Welscher Park.

Wie versprochen erhält der Sieger, Herr Volker Schmid, für seinen Vorschlag Hugenotten Park, für den sich die Jury mehrheitlich ausgesprochen hat, den vom Altliberalen Gerhard H. Gräber ausgelobten Präsentkorb. Die Übergabe erfolgt am 19.3.11 am Infostand der FDP auf dem Wochenmarkt.