Ortsverband bedankt sich für die Arbeit der Liberalen Senioren.

v.l.n.r.: Gerhard Gräber bei der Begrüßung, René Rock und Edith Reitz.

v.l.n.r.: Gerhard Gräber bei der Begrüßung, René Rock und Edith Reitz.

Der Vorstand der FDP Neu-Isenburg bedankt sich bei Edith Reitz und Gerhard H. Gräber für ihre langjährige Arbeit für die Liberalen Senioren.

Dass sich die Liberalen Senioren in Stadt und Kreis Offenbach aufgelöst haben, bedauern wir außerordentlich.

Unsere freidemokratischen Freunde Frau Reitz und Herr Gräber haben in den vergangenen Jahren den Senioren in der FDP eine vernehmbare Stimme gegeben und sich unermüdlich für deren Belange eingesetzt.

Wir wollen versuchen, diese Arbeit im FDP Ortsverband insbesondere mit unseren älteren Mitgliedern fortzusetzen.