FDP will Wahlplakatklau entgegenwirken.

Das Wahlplakat der Bürgermeisterkandidatin der FDP Neu-Isenburg, Susann Guber, scheint bei einigen unserer Bürger recht begehrt zu sein. So kam

„Die CDU möge sich doch bitte an die eigene Nase fassen …

… bevor sie der FDP gute Ratschläge erteilt“, meint FDP-Fraktionsgeschäftsführer Gerhard H. Gräber. “Uns wirft die CDU vor, wir übten

Anfragen der FDP-Fraktion.

Der Magistrat wird gebeten mitzuteilen, ob es im Zusammenhang mit dem Anbau Feuerwehrstützpunkt zu Mehrkosten gegenüber dem ursprünglichen, so vergebenen

Anfragen der FDP-Fraktion.

Der Magistrat wird gebeten mitzuteilen, in welcher Höhe es im 1. Quartal 2010 bei der Stadt Neu-Isenburg, den SWNI, dem

Nur die zweitbeste Lösung.

Die FDP Neu-Isenburg sieht die Pläne für ein Ärztezentrum auf dem ehemaligen Güterbahnhofgelände skeptisch. „Der Zusatznutzen für Neu-Isenburg wäre wahrscheinlich

Hans-Joachim Otto unterstützt Susann Guber.

Gute Verbindungen des OV Neu-Isenburg zu dem unmittelbaren Frankfurter Parteikollegen, Herrn Parlamentarischer Staatsekretär Hans-Joachim Otto, haben Früchte getragen. Hans-Joachim Otto

22. Polit-Stammtisch der FDP Neu-Isenburg: „Bürger Fragen, Susann Guber antwortet“.

Dies ist des Rätsels Lösung: g f n i = guber für neu-isenburg!! Wer mehr über Susann Guber, unsere Bürgermeisterkandidatin

Spagat geglückt?

Als Vortragsthema hatte Dr. Stefan Ruppert, MdB, das Thema „Spagat zwischen Wissenschaft und Politik“ gewählt und ca. 30 Besucherinnen und

Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, Grüne und FDP.

ANTRAG: Der Magistrat wird gebeten, schnellstmöglich die Zusammenarbeit mit der Stadtillustrierten „Isenburger“ bis auf Weiteres auszusetzen. Insbesondere soll der Magistrat

Susann Guber fordert Jugendtreff im Osten der Kernstadt.

„Schauen Sie mal auf unseren Stadtplan, da erkennen Sie einen weißen Fleck“, sagt die FDP-Bürgermeisterkandidatin Susann Guber mit Hinweis auf