Vereinsheim ehemalige Goetheschule gelungenes Projekt

Gerhard H. Gräber, Fraktionsgeschäftsführer.

Gerhard H. Gräber, Fraktionsgeschäftsführer.

Verständlich, dass sich Bürgermeister Hunkel mit vielen Vereinsvertretern sowie politischen Vertretern über das neue Vereinsheim freut.

Man sollte aber auch einmal daran denken, dass es im Vorfeld heftige Diskussionen über einen seinerzeit favorisierten, 650.000,- € teuren, Pavillon gab, in welchen der VdK ziehen sollte.

Die FDP hat sich immer wieder, gegen alle Anwürfe, gegen diesen Neubau ausgesprochen und Alternativen gefordert und aufgezeigt.

Dass dies richtig war, zeigt das Ergebnis: Neben dem VdK sind weitere Vereine gut untergebracht, die Stadt hat außerdem, für den Haushalt sicher nicht unwichtig, 450.000,- € eingespart.

Die FDP stolz darauf, dass sie dies durch Hartnäckigkeit miterreicht hat.

Leider findet dies, wie so oft, in den offiziellen Verlautbarungen keine Beachtung.

„Deshalb erlauben wir es uns, einmal per Pressemitteilung darauf hinzuweisen“, so Fraktionsgeschäftsführer Gerhard H. Gräber.