FDP-Stammtisch zum Thema Weinbau in Deutschland

v.l.n.r.: Thilo Seipel, stv. Ortsvorsitzender und Stefan Ress, Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes.

v.l.n.r.: Thilo Seipel, stv. Ortsvorsitzender und Stefan Ress, Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes.

Der Weinanbau in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren so stark gewandelt wie in kaum einem anderen Land der Welt. Zahlreiche innovative Winzer haben ehemals verstaubt wirkenden Begriffen neues Leben eingehaucht.

Sicher ganz im Sinne ihres Bundes-Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle begrüßten der Organisator Thilo Seipel, stv. Parteivorsitzender, und Jörg Müller, Parteivorsitzender, rund 35 Gäste aus Bürgerschaft und Politik zu dem nun schon 33. Liberalen Stammtisch der örtlichen Freidemokraten.

Als hochkarätiger Referent erschien an dem geselligen Abend Herr Stefan Ress, Inhaber in 4. Generation des gleichnamigen VDP-Weingutes Balthasar Ress in Eltville-Hattenheim sowie Präsident des Rheingauer Weinbauverbandes.

In angenehmem Ambiente des Italienischen Restaurants „La Rustica” in der Bahnhofstraße 229 gab es dabei viel Wissenswertes zu hören. Schwerpunkte im deutschen Weinbau wurden ebenso behandelt wie die Entwicklungstendenzen im deutschen Weinrecht und in der Ausbildung des Önologen-Nachwuchses.

Aber auch eine Weinprobe mit dem Schwerpunkt auf die Rebsorte „Riesling“ stand auf dem Programm. Wer mochte, konnte den Abend auch „kulinarisch“ abrunden, was einige Teilnehmer dann bis zur späten Stunde in vollen Zügen und bei einer sehr guten „Riesling-Auslese“ auch sichtlich genossen.