JuLis Offenbach-Land zu Gast bei DuPont

Besuchergruppe am Werkstor in der DuPont-Straße.

Besuchergruppe am Werkstor in der DuPont-Straße.

Am vergangenen Dienstag, den 09. Mai, hatten die Jungen Liberalen Offenbach-Land die Gelegenheit, den Deutschlandsitz der Firma DuPont in Neu-Isenburg zu besichtigen. Begleitet wurden sie unter anderem vom Vorsitzenden der örtlichen FDP-Fraktion, Thilo Seipel sowie vom FDP-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 185, Karl-Richard Krüger.

DuPont-Geschäftsführerin Marion Weigand (rechts im Bild) bei Ihrem Vortrag.

DuPont-Geschäftsführerin Marion Weigand (rechts im Bild) bei Ihrem Vortrag.

Bevor die Anwesenden eine umfassende Werksführung von Werksleiter Dr. Johannes Bohn erhielten, trafen sie im Vorfeld auf die Geschäftsführerin Marion Weigand sowie den Betriebsratsvorsitzenden Udo Honka. In einem ausführlichen Gespräch erhielten die JuLis einen umfassenden Einblick in die Geschichte und das breitgefächerte Leistungsspektrum des Unternehmens. Hierbei nutzen die Gäste auch die Gelegenheit, über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen zu diskutieren.

FDP-Bundestagskandidat für Stadt und Kreis Offenbach, Karl-Richard Krüger, im Gespräch mit der DuPont-Geschäftsführerin.

FDP-Bundestagskandidat für Stadt und Kreis Offenbach, Karl-Richard Krüger, im Gespräch mit der DuPont-Geschäftsführerin.

Im weiteren Verlauf führte Dr. Johannes Bohn die Besuchergruppe durch die Werkshallen, erklärte dabei die täglichen Arbeitsabläufe und beantwortete zahlreiche Fragen der interessierten Besucher. Die JuLis Offenbach-Land zeigen sich sehr dankbar über die Möglichkeit, mit einem international und gleichzeitig lokal bedeutenden Unternehmen wie DuPont in Kontakt zu kommen und freuen sich auf weitere zukünftige Unternehmensbesuche.